Wolfgang Dullinger


Absolvieren Sie ihr Probetraining im Rahmen der VHS   Vor kurzem aktualisiert!

„Wer nicht kann, was er will, muss wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht.“ (Leonardo da Vinci) https://www.vhs-aichach-friedberg.de/kurssuche/kurs/Taekwondo-Selbstverteidigung-und-Fitness-fuer-alle-ab-12-Jahren/Y52603-02#inhalt


Fabian Reppert besteht nach langer coronabedingter Wartezeit die Schwarzgurtprüfung

Eigentlich war Fabian Reppert vom Aichacher Taekwondo Studio (ATS) im Dezember 2020 zur Schwarzgurtprüfung angemeldet, aber die Pandemie und der damit verbundene Lockdown verhinderte die offiziell angesetzte Schwarzgurtprüfung der BTU, dem einzigen, anerkannten Fachverband für Taekwondo im DOSB. So musste er bis zum 18.12.2021 warten, bis er endlich in Dillingen […]


Eine Prüfungseinheit für die Anwärter und eine exklusive Trainingseinheit für die Schwarzgurtler

Am 07.04.2022 war es wieder so weit, dass sich die Anwärter zur Gürtelprüfung der Herausforderung unter den Augen des Taekwondo Meisters Heinrich Magosch mit seinem 9ten Dan gestellt haben. Dieses Mal fand die Prüfung im eigenen Dochan statt. Durch die akribische Vorbereitung durch den Sabeom Andreas Fischer haben alle Anwärter, […]


Unser Angebot zum Probetraining

Nutzen Sie unser Angebot zum Probetraining! Die Aufteilung des Trainings in zwei Altersgruppen, erste Gruppe ca. 6-12 Jahre und zweite Gruppe ca. 13-99 Jahre erlaubt es uns, individuell auf die Sportler eingehen können. Unter „Training“ finden Sie die aktuellen Trainingszeiten und Infos zum Schnupperabo, mit dem sie einen Monat lang bis zu 3 Mal pro […]


… es war das Jahr 2019 als sich der der Aichacher Taekwondo Verein zum zehnjährigen Jubiläum getroffen hat. Damals hat die Taekwondo Schülerin Edyta den Hauptgewinn bei der Verlosung im Rahmen des Treffens gezogen: Eine Ballonfahrt zusammen mit dem erfahrenen Piloten Horst Reisch.

Nach all den Corona Einschränkungen war es nach zwei Jahren endlich so weit, dass sie den Gutschein endlich einlösen konnte.

Ballonfahren ist nichts für Spätaufsteher, so ging es bereits um 6:45 Uhr morgens zum Startplatz. Die Fahrt war eine Bilderbuchfahrt über das nebelverhangene Lechfeld. „Ich habe die Fahrt so sehr genossen, das war ein einmaliges Erlebnis!“, so die Aussage von Edyta. 

Ein großer Dank an dieser Stelle an alle, die diese Ballonfahrt möglich gemacht haben! Ein Dank vor allem auch an den sehr routinierten Piloten Horst Reisch für das Erlebnis einer ganz besonderen und sehr professionellen Ballonfahrt!